[Vortrag] Bagida, Pegida und Co. – Eine Analyse rechter Aufmärsche

Bagida, Pegida und Co. – Eine Analyse rechter Aufmärsche

Im Vortrag wird aufgezeigt, wie es zu der Allianz von Bürger_innen und radikaler Rechter gekommen ist, die als „PEGIDA“– (Dresden, Nürnberg) oder „BAGIDA“-Bewegung (München) immer wieder montagabends auf die Straßen geht: Wie mehr und mehr Menschen Vorurteile gegen Asylsuchende, Muslime sowie Sinti und Roma entwickelten und rassistische Diskussionen in sozialen Netzwerken explodierten. Wie RechtspopulistInnen lokale Kampagnen gegen Muslime initiierten und rechte Hooligans sich vereinsübergreifend zu organisieren begannen. Und wie an manchen Orten Neonazis und Bürgerinnen und Bürger mittlerweile gemeinsam gegen Asylsuchende und ihre Unterbringung vorgehen.

Der Referent Robert Andreasch (Antifaschistische Informations-, Dokumentations- und Archivstelle München e. V. (a.i.d.a.)) arbeitet als freier Journalist mit dem Schwerpunkt extreme und neonazistische Rechte.

Antifacafenr1